Karen WirrwitzLichterfelde. Früher standen an den Markttagen auf dem ganzen Rondell des Ludwig-Beck-Platzes zahlreiche Marktstände, die dafür sorgten, daß der Platz ein beliebter Treffpunkt der Anwohner
war. In den letzten Jahren nahm die Zahl der Händler aber stetig ab, der Platz verwaiste immer mehr.

Der Umbau des Ludwig-Beck-Platzes vor einigen Jahren hat den Platz als Marktfläche für Händler leider nicht attraktiver gemacht. Viele Händler wichen auf andere Märkte aus und kehrten nicht zurück. Erschwerend kommt hinzu, dass die Aufgaben des Marktverwalters seit über zwei Jahren nur unregelmäßig wahrgenommen werden. Ein unhaltbarer Zustand!

Engagierte Bürger wollen den Ludwig-Beck-Platz im Rahmen einer Initiative aus seinem Schattendasein führen und den Niedergang des Wochenmarktes stoppen. Sie haben hierzu im vergangenen Jahr einen „Runden Tisch im Gutshaus Lichterfelde“ ins Leben gerufen, an dem auch die CDU vertreten ist. Am 20. September fand auf dem Platz ein erfolgreiches Marktfest statt, auf dem sich Vereine, Organisationen und Gewerbetreibende präsentierten.

Die CDU befragte an ihrem Infostand die Festbesucher per Fragebogen zu ihren Wünschen und Vorstellungen für den Platz. Das Ergebnis: 94 Prozent wünschen sich eine Ausweitung des Marktes
oder des Angebotes. Es wurden viele verschiedene Bereiche genannt, wie Flohmarkt, Kunstgewerbemarkt, Bio-Markt, Fischhändler  und Blumenmarkt. Alle Befragten wünschen sich einen
regelmäßigen Wochenmarkt. Auch das gastronomische Angebot ist nach Ansicht der Befragten (63 Prozent) verbesserungswürdig.

Für die Gestaltung des Platzes sehen die Anwohner ebenfalls Handlungsbedarf. Vor allem die Umstellung der Beleuchtung vom warmen auf kaltes Licht wird von vielen Nachbarn als störend empfunden. Bei der direkten Platzgestaltung können sich die Anwohner u.a. mehr Bepflanzung, mehr Sitzgelegenheiten, einen Boule-Platz, ein Café und einen Zeitungskiosk vorstellen. Die CDU-Fraktion wird die Ergebnisse der Befragung zum Anlaß nehmen, Pläne und Anregungen zur Belebung des Platzes und für ein attraktiveres Marktangebot auf den Weg bringen.

Letzte Eintragungen